Drucken

LP


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
1 - 30 von 289 Ergebnissen
25,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

Ltd. Indie Version Blaues Vinyl

27,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

29,90 *
Aktueller Tagespreis

Zur Zeit nicht lieferbar

37,90 *
1 Stück = 18,95 €
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

Black&rusty red marbled Ltd

35,90 *
1 Stück = 17,95 €
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

31,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

Ldt 500 units - Rot transparentes Vinyl mit schwarzen Schlieren

29,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

Ltd 500 Units

29,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

31,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

Ltd. Transp. Green LP

31,90 *
Aktueller Tagespreis

Zur Zeit nicht lieferbar

Gold Vinyl

Zum 10. Todestag von Lou Reed veröffentlichen DIE BUBEN IM PELZ ihr neues Album ,Verwandler" (Konkord) auf welchem sie sich den Songs von Lou Reed widmen und diese in den Wiener Dialekt übersetzen.

Als 2015 das selbstbetitelte Debütalbum (Konkord) von DIE BUBEN IM PELZ erschien, wirbelten sie damit viel Staub auf.

Denn die beiden Gründungsmitglieder David Pfister und Christian Fuchs (beide vom Radiosender FM4) wagten etwas Riskantes.

Die Buben übersetzten das ikonische Debütalbum von Velvet Underground komplett ins Wienerische.

Wechselten die legendäre Andy Warhol-Banane auf dem Cover mit einer Wurst aus - und übertrugen die Atmosphäre des New York von 1967 in das Wien von 2015.

Düstere Parallelen wurden ausgelotet. Flirrende Gitarren zum Klingen gebracht. Spirituelle Verwandtschaften mit Lou Reed, John Cale und Nico zelebriert.

Die Platte wurde inzwischen zu einem viel beachteten Klassiker der deutschsprachigen, alternativen Popmusik.

Für die deutsche Tageszeitung ,Die Zeit" beispielsweise ein Album des Jahres 2015. Ebenso erfuhr das Artwork der LP von Dieter Oitzinger große Aufmerksamkeit.

Die Erstauflage auf Vinyl mit einer abziehbaren Wurst statt einer Banane ist inzwischen ein begehrtes Sammlerobjekt.

2017 und 2019 erschienen zwei weitere Platten auf dem Wiener Label Noise Appeal, zuletzt ,Geisterbahn" produziert von Alexander Hacke von den Einstürzenden Neubauten und Alexander Lausch.

Neben Pfister und Fuchs bestehen DIE BUBEN IM PELZ auch noch aus dem Bassisten Christof Baumgartner (Black Palms Orchestra), Bernd Supper (Scarabeus Dream), Markus Reiter (Destroyed But Not Defeated) und Gernot Scheithauer (Liger).

Brutalität und Zärtlichkeit Zum 10. Todestag von Lou Reed am 27. Oktober veröffentlichen Die Buben Im Pelz ihr neues Album ,Verwandler" (Konkord), auf dem sie sich erneut ausschließlich den Songs von Lou Reed und Velvet Underground widmen.

Auch wenn Titel und Artwork auf den Klassiker ,Transformer" von Lou Reed anspielen, übersetzten die Buben dieses Mal kein komplettes Album, sondern eine Auswahl von Reed-Songs mit Blick auf sein gesamtes Schaffen.

Und auch dieses Mal zeigt sich: Die Klassiker von Lou Reed, zwischen textlicher Brutalität und Zärtlichkeit, funktionieren auch in unserer seltsamen Zeit perfekt als tröstende Ventile.

34,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

24,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

29,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

Luxury Edition ( LP splatter , CD, Postkarte, Poster, Bierdeckel)

Zum 10. Todestag von Lou Reed veröffentlichen DIE BUBEN IM PELZ ihr neues Album ,Verwandler" (Konkord) auf welchem sie sich den Songs von Lou Reed widmen und diese in den Wiener Dialekt übersetzen.

Als 2015 das selbstbetitelte Debütalbum (Konkord) von DIE BUBEN IM PELZ erschien, wirbelten sie damit viel Staub auf.

Denn die beiden Gründungsmitglieder David Pfister und Christian Fuchs (beide vom Radiosender FM4) wagten etwas Riskantes.

Die Buben übersetzten das ikonische Debütalbum von Velvet Underground komplett ins Wienerische.

Wechselten die legendäre Andy Warhol-Banane auf dem Cover mit einer Wurst aus - und übertrugen die Atmosphäre des New York von 1967 in das Wien von 2015.

Düstere Parallelen wurden ausgelotet. Flirrende Gitarren zum Klingen gebracht. Spirituelle Verwandtschaften mit Lou Reed, John Cale und Nico zelebriert.

Die Platte wurde inzwischen zu einem viel beachteten Klassiker der deutschsprachigen, alternativen Popmusik.

Für die deutsche Tageszeitung ,Die Zeit" beispielsweise ein Album des Jahres 2015. Ebenso erfuhr das Artwork der LP von Dieter Oitzinger große Aufmerksamkeit.

Die Erstauflage auf Vinyl mit einer abziehbaren Wurst statt einer Banane ist inzwischen ein begehrtes Sammlerobjekt.

2017 und 2019 erschienen zwei weitere Platten auf dem Wiener Label Noise Appeal, zuletzt ,Geisterbahn" produziert von Alexander Hacke von den Einstürzenden Neubauten und Alexander Lausch.

Neben Pfister und Fuchs bestehen DIE BUBEN IM PELZ auch noch aus dem Bassisten Christof Baumgartner (Black Palms Orchestra), Bernd Supper (Scarabeus Dream), Markus Reiter (Destroyed But Not Defeated) und Gernot Scheithauer (Liger).

Brutalität und Zärtlichkeit Zum 10. Todestag von Lou Reed am 27. Oktober veröffentlichen Die Buben Im Pelz ihr neues Album ,Verwandler" (Konkord), auf dem sie sich erneut ausschließlich den Songs von Lou Reed und Velvet Underground widmen.

Auch wenn Titel und Artwork auf den Klassiker ,Transformer" von Lou Reed anspielen, übersetzten die Buben dieses Mal kein komplettes Album, sondern eine Auswahl von Reed-Songs mit Blick auf sein gesamtes Schaffen.

Und auch dieses Mal zeigt sich: Die Klassiker von Lou Reed, zwischen textlicher Brutalität und Zärtlichkeit, funktionieren auch in unserer seltsamen Zeit perfekt als tröstende Ventile.

52,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

Black Vinyl

Zum 10. Todestag von Lou Reed veröffentlichen DIE BUBEN IM PELZ ihr neues Album ,Verwandler" (Konkord) auf welchem sie sich den Songs von Lou Reed widmen und diese in den Wiener Dialekt übersetzen.

Als 2015 das selbstbetitelte Debütalbum (Konkord) von DIE BUBEN IM PELZ erschien, wirbelten sie damit viel Staub auf.

Denn die beiden Gründungsmitglieder David Pfister und Christian Fuchs (beide vom Radiosender FM4) wagten etwas Riskantes.

Die Buben übersetzten das ikonische Debütalbum von Velvet Underground komplett ins Wienerische.

Wechselten die legendäre Andy Warhol-Banane auf dem Cover mit einer Wurst aus - und übertrugen die Atmosphäre des New York von 1967 in das Wien von 2015.

Düstere Parallelen wurden ausgelotet. Flirrende Gitarren zum Klingen gebracht. Spirituelle Verwandtschaften mit Lou Reed, John Cale und Nico zelebriert.

Die Platte wurde inzwischen zu einem viel beachteten Klassiker der deutschsprachigen, alternativen Popmusik.

Für die deutsche Tageszeitung ,Die Zeit" beispielsweise ein Album des Jahres 2015. Ebenso erfuhr das Artwork der LP von Dieter Oitzinger große Aufmerksamkeit.

Die Erstauflage auf Vinyl mit einer abziehbaren Wurst statt einer Banane ist inzwischen ein begehrtes Sammlerobjekt.

2017 und 2019 erschienen zwei weitere Platten auf dem Wiener Label Noise Appeal, zuletzt ,Geisterbahn" produziert von Alexander Hacke von den Einstürzenden Neubauten und Alexander Lausch.

Neben Pfister und Fuchs bestehen DIE BUBEN IM PELZ auch noch aus dem Bassisten Christof Baumgartner (Black Palms Orchestra), Bernd Supper (Scarabeus Dream), Markus Reiter (Destroyed But Not Defeated) und Gernot Scheithauer (Liger).

Brutalität und Zärtlichkeit Zum 10. Todestag von Lou Reed am 27. Oktober veröffentlichen Die Buben Im Pelz ihr neues Album ,Verwandler" (Konkord), auf dem sie sich erneut ausschließlich den Songs von Lou Reed und Velvet Underground widmen.

Auch wenn Titel und Artwork auf den Klassiker ,Transformer" von Lou Reed anspielen, übersetzten die Buben dieses Mal kein komplettes Album, sondern eine Auswahl von Reed-Songs mit Blick auf sein gesamtes Schaffen.

Und auch dieses Mal zeigt sich: Die Klassiker von Lou Reed, zwischen textlicher Brutalität und Zärtlichkeit, funktionieren auch in unserer seltsamen Zeit perfekt als tröstende Ventile.

25,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

BLUE VINYL, incl. DL, POSTER & KÜHLSCHRANKMAGNET

Jetzt, zum Herbst 2023, ist dann aber Schluss mit der Gemütlichkeit! Christian Fuchs und David Pfister haben als Mitglieder der Brachial-Wienerlied-Kapelle »Neigungsgruppe Sex, Gewalt & Gute Laune« die österreichische Dialektpop-Welle maßgeblich mitinitiiert. 2023 gehen sie als Die Buben im Pelz wieder einen Schritt weiter. Und gleichzeitig zurück. Und finden, dass das Wienerlied auch wie Velvet Underground mit Meidlinger L klingen kann.

Oder im Sinne legendärer Ahnherren wie Helmut Qualtinger oder Gerhard Rühm, wie ein Zyankalizuckerl schmecken muss, das im weißen Spritzer aufgelöst wird. Aufgenommen im steirischen Studio des Produzenten Bernd Heinrauch eingespielt mit einer großartigen Schar von GastmusikerInnen und FreundInnen gelingt Fuchs und Pfister auf ihrem gemeinsamen Debütalbum ein Rotzbubenstück sondergleichen. Inklusive roher Gewalt und abgedrehten Sex'n'Drugs-Stories, aber auch rasiermesserscharfem Pop&Trash-Appeal.

Da wimmelt es in den Songs von Protagonisten in grindigen Pelzen und engem Leder, die sich die »sunglasses after dark« auf die Schnapsnasen drücken. Tatsächlich schnappen sich die Buben im Pelz, frei nach Sacher-Masoch, das heiliggesprochene erste Velvet Underground Album - ja, das mit dem Bananen-Cover! - und übersetzen die wild aufgekratzte Energie und speckig-dreckige Lust der Stücke ins gache und goscherte Wienerische. Der hektische Großstadtspeed des einstigen New Yorks kracht auf die aktuelle schäbige Noblesse der Donaumetropole. So scharf und modern nach Großstadt triefend hat Wien schon lange nicht mehr geklungen.

35,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

Black Vinyl!

Jetzt, zum Herbst 2023, ist dann aber Schluss mit der Gemütlichkeit! Christian Fuchs und David Pfister haben als Mitglieder der Brachial-Wienerlied-Kapelle »Neigungsgruppe Sex, Gewalt & Gute Laune« die österreichische Dialektpop-Welle maßgeblich mitinitiiert. 2023 gehen sie als Die Buben im Pelz wieder einen Schritt weiter. Und gleichzeitig zurück. Und finden, dass das Wienerlied auch wie Velvet Underground mit Meidlinger L klingen kann.

Oder im Sinne legendärer Ahnherren wie Helmut Qualtinger oder Gerhard Rühm, wie ein Zyankalizuckerl schmecken muss, das im weißen Spritzer aufgelöst wird. Aufgenommen im steirischen Studio des Produzenten Bernd Heinrauch eingespielt mit einer großartigen Schar von GastmusikerInnen und FreundInnen gelingt Fuchs und Pfister auf ihrem gemeinsamen Debütalbum ein Rotzbubenstück sondergleichen. Inklusive roher Gewalt und abgedrehten Sex'n'Drugs-Stories, aber auch rasiermesserscharfem Pop&Trash-Appeal.

Da wimmelt es in den Songs von Protagonisten in grindigen Pelzen und engem Leder, die sich die »sunglasses after dark« auf die Schnapsnasen drücken. Tatsächlich schnappen sich die Buben im Pelz, frei nach Sacher-Masoch, das heiliggesprochene erste Velvet Underground Album - ja, das mit dem Bananen-Cover! - und übersetzen die wild aufgekratzte Energie und speckig-dreckige Lust der Stücke ins gache und goscherte Wienerische. Der hektische Großstadtspeed des einstigen New Yorks kracht auf die aktuelle schäbige Noblesse der Donaumetropole. So scharf und modern nach Großstadt triefend hat Wien schon lange nicht mehr geklungen.

25,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

On their third album "Feast", the Viennese trio Prototyper develops a sound that combines the uncompromising energy of grunge with thoughtful lyrics. Jürgen Bauer’s fat bass provides singer and guitarist Martin X. Forster with the foundation for both noisy and catchy melodies, the right amount of distortion and feedback guaranteed. And with Tin Achter, Prototyper has a fast-paced powerhouse on drums: both funky and heavy, as if the dancefloor were the band's most natural biotope.

Examples? The single release "Move" or "Odd One Out“, another song with hit potential. Guitar, bass and drums keep melting, hammering and shaping the white-hot songs until every edge is sharp as a razor and the surface shimmers deep matte.
Prototyper thus create a compact and fat alternative rock with biting, emotional and very personal lyrics: pain, anger and no compromises - here they find their soundtrack for the year 2023. "I can't bear the thought of leaving my bed / I can't go out cause this world is a drag / I'll just stay inside as long as I please / Not every day is one that I want to seize."

Therapy? with their album "Troublegum" or the Foo Fighters emerge as shards from the past. Not as teachers, but as partners in crime. And again and again the Melvins aka the masters of brute beauty, act as a coordinate system.

Produced by the band and mixed by Martin X. Forster, “Feast" is an even more personal statement on the insanity of the world, on the struggle with one’s own ego and shows how fresh rock can sound today if it also has something to say. "We all dance to the algo-rhythmic song / our feckless leaders cheer us on / no one knows what's right or wrong".

"Feast" shows Prototyper as a hungry, playful band that welds precision with emotion, and groove with force. This is not an album for in-between, it has not been recorded to be consumed on the side, „Feast" is an intense wall of sound and thoughts that leave a door for your ears and your brain to sneak in. 

25,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

Die Story eines lässigen Rock’n’Roll-Albums wie Sinner Heart`s Soul Food von der Wiener Combo Krooked Tooth beginnt nicht 2023, sondern Jahrzehnte vorher. Und zwar mit einer kaputten Geige und dem Eisernen Vorhang. Eine polnische Kassetten-Raubkopie von Led Zeppelin und die zerbrochene Geige stellten den 12-jährigen Emanuel Preuschl vor die alles entscheidende Wegkreuzung eines Musikers: zu Weihnachten im engsten Familienkreis einen Mozart runterkratzen? Oder dem Teufel folgen und für ihn die Seele auf den dreckigen Bühnen der Welt ausquetschen? Keine Frage! Mit dem Wechsel auf E-Gitarre öffnete sich das Tor zu einer Parallelwelt, deren Sound nach Feedback, Fuzz und Tanzschweiß schmeckte.

Schon allein der titelgebende Opener des Albums prescht mit einem Groove, einer geilen Bassline und einer spielwütigen Wildkatze von Gitarre vor, dass sich selbst bräsige Pandabären zum bedingungslosen Abtanzen gezwungen sehen. Um aber auf den hochenergetischen Freak Blues zu kommen, den Emanuel Preuschl mit Krooked Tooth so eigenbrötlerisch wie dynamisch entwickelt hat, brauchte es natürlich einige Umwege. Genial daneben stehen – das war schon immer die Quintessenz des Rock`n`Roll. Und Hardcore, Metall, Ska, Hiphop – das war das Unkraut, das der Sänger und Gitarrist von Krooked Tooth neben dem Walk of Fame aufsammelte und in seine musikalische Botanisiertrommel stopfte. Besonders mit der avantgardistischen Impromusik von TRAFO (Daniel Pabst, Chris Janka, Claudius Jelinek) wurde er einem breiteren Publikum bekannt. Mit Sebastian Müller an Bass und Skateboard und Martin Peham an den groovy Drums sind Krooked Tooth 2023 hot wie ein frisch aus dem Ofen geholter Brunswick Stew. Achtung - Brandblasengefahr!

Im Duett mit Boglárka Bábiczki bekommt die entspannte Liebeserklärung „So good“ einen sexy Twist und bringt Einkochen, Vernaschen und die ursprüngliche Bedeutung von Rock`n`Roll auf einen gemeinsamen Nenner: Love is groovy, stupid. Den Teufel trifft manch einer aber mit ein bisschen Glück zweimal: Die Rauheit, die eines Howlin´ Wolf, die Leidenschaft eines Lightnin´ Hopkins, die Kompromisslosigkeit von Stevie Ray Vaughan und der Swamp Sound von ‘Mississippi' John Hurt machten eines klar: Das Trio steht genau dafür ein - mit derselben Räudigkeit, mit derselben Leidenschaft, mit derselben Kompromisslosigkeit!

Beispiele?„Cooking“ oder „Maliny“: Den Blues lieben und deswegen dehnen, rollen, walken, an die Wand knallen, pressen – bis er passt wie angegossen. Der Swamp Rock von Southern Culture On The Skids lugt um die Ecke. Die Knackigkeit von„Major Taylor“ würden selbst CCR lieben. Zu einem guten Teil ist das auch der Verdienst von Chris Janka, der das Album - wie die beiden Alben davor - produziert hat. Die Beschränkung auf das Notwendigste und ein knallig-direkter Sound entwickeln eine Energie, die die Zuhörer packt und mitreißt auf eine rumpelige Abzweigung zum Highway To Hell. Auf Sinner Heart`s Soul Food spielen sich Krooked Tooth den Teufel aus dem Leib – ein höllisch gutes Album! 

34,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

It was a little over eleven years ago that Jacques Defoe first staggered into Thomas Pronai's recording studio, tucked away amidst the rolling vineyards of Austria's eastern border. Defoe had spent half a lifetime wandering the aural wasteland some place between Brian and Tony Wilson, a Surfariad from Manchester to California, honing a virtuosity that most agreed was better left unheard. But Pronai, a veteran producer and a legend of the Austrian alternative music scene, did hear; and his quick ear knew that behind the howling and disparate strumming lay songs of a quite different order.

And so began a partnership, a steady honing of a sound, a style, an idea. Defoe would bring a handful of melodies, lyrics and the occasional chord change; Pronai would shape them, layering sound upon sound, sculpting a lucid sonic vision from the hazy flashes played before him. The eight tracks of magnetic tape became the canvas for a touch of genius; or, at the very least, a touch of hubris.

Defoe began to contribute lyrics to Pronai's various projects, Bo Candy and The New Mourning, as the two melded musical styles, genres and tone: from Surf to Alt. Country, New Wave to Folk Rock. Session after session passed, and the sound began to gel: "It's the Surfaris meet the Velvet Underground", quipped Robin Wills, guitarist and songwriter of the fabled Barracudas on hearing the early takes. At long last the vaults could hold no more: some forty tracks yearning to be set upon the world.

Tantalising fragments saw light of day: “City til I Die” (2017) a limited edition charity single that honoured the cavernous speakers at Exeter's St James Park; and “The End of the World”, a contribution to Kool Kat Musik's Compilation for the Ukraine (2022).

And now the debut LP of Defoe & Pronai holds thirteen of the very best: songs that tell a story of a growing understanding, a merging of visions. Two musicians from quite different worlds present a record that is international and cosmopolitan, and yet so very local; spanning genre, mood and time, yet quite cohesive; cynical, but imbued with hope; philosophical and frivolous; trivial and transcendent. A touch of hubris indeed. 

25,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

35,90 *
1 Stück = 17,95 €
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

31,90 *
Aktueller Tagespreis

Zur Zeit nicht lieferbar

LP Ltd. Numbered

VÖ: 06.10.23

33,90 *
Aktueller Tagespreis

Zur Zeit nicht lieferbar

28,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

34,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

28,90 *
Aktueller Tagespreis

Zur Zeit nicht lieferbar

21,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

25,90 *
Aktueller Tagespreis

Zur Zeit nicht lieferbar

25,90 *
Aktueller Tagespreis

Zur Zeit nicht lieferbar

27,90 *
Aktueller Tagespreis

Auf Lager
innerhalb 7 Tagen lieferbar

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
1 - 30 von 289 Ergebnissen